Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Aspetos Feeds

ASPETOS News

  • DaSeelensport – Trauer durch Bewegung verarbeiten Katrin Biber ist bekannt als Katy von Seelensport. Sie erzählt von der Trauer um ihre Schwester Larissa und der Entstehung von Seelensport. Im Namen vom Trauernetzwerk Aspetos sprechen Katy und Astrid Bechter-Boss miteinander. Über die Trauer und wie Sport und Bewegung als Trauerhilfe genutzt werden kann. Dabei sind die Gefühle, die durch unterschiedliche Übungen Ausdruck bekommen, ein wichtiger Inhalt. Und wie sportliche und unsportliche Menschen dadurch ihren Körper und ihre Seele in der schweren Zeit stärken können. Teil 1 von tabuFrei – Seelensport finden Sie hier   tabuFREI ist eine Serie die mit zweiteiligen Folgen das Tabu um Leben und Tod bricht und Möglichkeiten zur Trauerhilfe zeigen möchte. Die Gespräche finden an einem Ort in der Natur statt. Mit Fachleuten oder betroffenen Personen spricht Astrid Bechter-Boss im Namen vom Trauernetzwerk Aspetos, über unterschiedlichste Themen um Leben und Tod. Dabei sind Trauerwege und Rituale, Lebenseinstellungen und lebensverändernde Situationen, Freude und Leid, Trauer und Trauerhilfe die Themen. tabuFREI sind interviewähnliche Gespräche ohne Drehbuch. Kein Wort und kein Moment wird ausgeschnitten – eben tabuFREI, ist das ganze Gespräch zu sehen. Die Ecken und Kanten eines Gesprächs dürfen ebenso sicht- und hörbar sein, wie der Fluss eines Gespräches. So wie es im Leben auch ist. Der Tod wird bei tabuFREI mit dem Leben in Verbindung gebracht. Leben und Tod sind ebenso aneinander geknüpft wie Geburt und Leben.  tabuFREI verschließt die Augen nicht davor und zeigt den Zusehenden, dass sie nicht alleine sind mit der Meinung, dass das Tabu um Leben und Tod beFREIt gehört. tabuFREI über Leben und Tod sprechen – das ist unser Ziel.

  • Ein Leben ging zu Ende – wir alle führen unseres weiter, so lang es eben dauert. Ein letztes Foto kann beim Weiterleben helfen. Mein Zugang In stressigen, traurigen und ängstlichen Stunden taucht in mir das Gesicht meines, vor langer Zeit, verstorbenen Vaters am Totenbett auf. Entspannt, über Frustration und Gejammer erhaben. Eine Kraft aus einer bis dahin unbekannten Mitte und Verbundenheit hilft mir in solchen Tagen. Ich gehe Schritt für Schritt aus meinem eigenen Verlust in ein volles Leben zurück. Das Feedback Von meiner Quelle habe ich vielen erzählt und bekam immer wieder das gleiche Feedback. Auch sie hätten gerne dieses friedliche, wunderschöne Gesicht verfügbar, von den toten Eltern oder vom verstorbenen Partner. Ein letztes Foto stärkt Mut und Klarheit, das Leben ganz anzunehmen und zu gestalten, so lang es eben dauert. Mein Angebot Um Ihnen diese Kraftquelle zu erschließen, erlaube ich mir Ihnen mit meiner Expertise als Berufsfotograf zu dienen und Ihnen ein letztes Foto Ihrer geliebten Person zu fertigen. Kostenaufstellung Anfertigung der Fotografien vor Ort      Bearbeitung der Bilder und Formatierung als Drucksorte       wahlweise: Übermittlung von drei Fotos via Mail an die KundIn oder Versand der Digitaldateien an die vom Kunden genannte Druckerei Gesamtkosten: 300 EUR excl. Aufschlag eventuell additiv: Diäten für Anreise über 50 km von Wien: 50 EUR pro 100km  eventuell additiv: Diäten für Anreisen über 250 km von Wien: eine Übernachtung plus die oben genannten Reisekosten optional additiv: Druck und Versand der Bilder auf Fotopapier ab 30 EUR, Preise auf Anfrage Buchungen erfolgen über Aspetos: Tel.: +43 (0) 720 27 06 06 Fax.: +43 (0) 720 27 06 06 06 Support Telefonzeiten: Mo-Do: 8 – 17 Uhr und Fr: 8 – 13 Uhr office@aspetos.at

  • Die 9. LEBEN UND TOD steht unter dem Titel: „Mit Leib und Seele!“ Fachkongress, offene Vorträge und Messe zu Hospiz, Palliative Care, Seelsorge, Spiritualität, Trauerbegleitung zeichnen die LEBEN UND TOD aus. Sie findet statt am 4.+5. Mai 2018 Die LEBEN UND TOD ist eine Mischung aus Fachkongress, offenen Vorträgen und Messe rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer. Sie findet jährlich in der Messe Bremen statt und ist mit diesem Konzept deutschlandweit einzigartig. Das Angebot setzt sich zusammen aus Fachvorträgen zu Hospiz, Palliative Care, Seelsorge, Spiritualität, Trauerbegleitung, offenen Vorträgen für Privatbesucher sowie einer begleitenden Ausstellung mit rund 130 Ausstellern rund um die Themen am Ende des Lebens. Die LEBEN UND TOD ist ein professionenübergreifendes Netzwerk, Fortbildungsforum und Treffpunkt. Für den Fachkongress werden 6/10 Punkte des RbP anerkannt. Öffnungszeiten: Freitag 9-18 Uhr Samstag 9 – 16.30 Uhr Eintrittspreise: Offene Vorträge ab 5,- Fachkongress ab 20,- Wenn die Seele den Leib verlässt… LEBEN UND TOD in der Messe Bremen über die Zeit am Lebensende Der Tod ist ein schwieriges Thema. Und er macht uns betroffen, traurig und oftmals sprachlos. Dabei hilft gerade das Sprechen – über die Angst und die Hilflosigkeit vor dem Tod, genauso wie über die Trauer nach dem Tod. An dieser Stelle setzt die LEBEN UND TOD in der Messe Bremen an. Bereits zum neunten Mal präsentieren am Freitag und Samstag, 4. und 5. Mai, rund 130 Aussteller in einer hellen und lebensbejahenden Atmosphäre ihre Produkte, Dienstleistungen und Informationen. Die Ausstellenden bei der Leben und Tod Unter anderem zeigen sie,  wie aus der Asche eines Verstorbenen einzigartige Schmuckstücke entstehen, wie Trauer mit Hilfe von Sport oder textilen Handarbeiten bewältigt werden kann und sie informieren über Seebestattungen oder Beisetzungen in einem Friedwald. Außerdem finden Besucher therapeutische Mittel, Schmerz- und Aromaöle, Klangschalen, Trauerschmuck oder Literatur. Darüber hinaus stellen verschiedene Verbände, Vereine und Religionsgemeinschaften sich und ihre Arbeit vor. Die Vorträge auf der Leben und Tod Zusätzlich zur Ausstellung können Interessierte Vorträge und Lesungen besuchen oder kostenlose Beratungsangebote zu vielfältigen Themen in Anspruch nehmen: Was gilt es bei der Patientenverfügung zu beachten? Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es? Wie lässt sich durch die Kraft des Schreibens innerer Frieden finden? Den Eröffnungsvortrag hält Nikolaus Schneider, ehemaliger Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland. In seiner Rede zum Thema „End-lich leben – Mit Leib und Seele Tod und Vergänglichkeit akzeptieren“ spricht er über den Tod seiner Tochter. Die LEBEN UND TOD ist am Freitag, 4. Mai, von 9 bis 18 Uhr und am Samstag, 5. Mai, von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Ausstellung kostet 6 Euro, der Zugang zum Fachkongress ab 25 Euro. Interessierte Fachteilnehmer können sich online registrieren. Mehr Infos finden Sie hier

Bestattungen Gommel ist Mitglied bei folgenden Gesellschaften und Verbänden:

Landesinnung deutscher Bestatter Baden-Württemberg Aeternitas Logo Deathcare Logo Verband dienstleistender Thanatologen F.I.A.T. I.F.T.A. Treuhand logo Solidar Logo

Bestattungen Gommel

Bestattungen Gommel
Lilli-Zapf-Straße 15
72072 Tübingen
07071 - 977 66 11
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Qualitätsmanagement

QIH           Isozert QM           Aspetos